Butter & Margarine

Butter enthält als reines Milchprodukt überraschend wenig Laktose. Es werden ca. 0,7 Gramm auf 100 Gramm gemessen.

Trotzdem empfiehlt es sich für Menschen, die gar keine körpereigene Laktaseproduktion mehr vorweisen, auf Butter zu verzichten oder auf laktosefreie Butter umzusteigen.

Im gut sortierten Lebensmittelhandel gibt es übrigens auch laktosefreie Butter mit der Bezeichnung minus L, auch als -L dargestellt. Das soll heissen, dass eben keine Laktose enthalten ist.

Normale Margarine aus dem Supermarkt ist keine Alternative. Sie enthält teilweise mehr als 5 Gramm Milchzucker, weil die Laktose bei der industriellen Lebensmittelproduktion gerne als Volumen-Füllstoff verwendet wird. Greifen Sie daher aus Vorsicht nur zu ausdrücklich als laktosefrei ausgewiesener Margarine.

Zusätzliche Informationen